Archives

  • 2018 (14)
  • 2017 (32)
  • 2016 (25)
  • 2015 (33)
  • 2014 (34)
  • 2013 (46)
  • 2012 (1)

Jahresarchive: 2014

Der Vorstand des TC Weiß-Blau Fideliopark e. V. wünscht all seinen Mitgliedern und deren Angehörigen

sowie Freunden und Förderern Frohe Weihnachten und die besten Wünsche für 2015 – wobei natürlich die Gesundheit

an erster Stelle steht.

Charly Moser
1. Vorstand

Dieses Jahr hatte die Weihnachtsfeier im ParkInn so einige Neuerungen: Angefangen beim leckeren „bayrische Schmankerl-Buffet“ mit vielen Leckereien wie z. B. dem Krustenbraten, den Bayrischen See- und Flussfische und dem Strudel oder der Bayrischen  Creme. Neu auch die Tombala und die Amerikanische Versteigerung, deren Erlös für die Jugend eingesetzt wird. Den Hauptpreis (2 Karten fürs GOP) durfte Renate Reitmeier feiern, unser Anlagenwart Franz Weinberger die „Freistellung vom Arbeitsdienst“. Mit über 100 Preisen konnte fast jeder was mit nach Hause bringen!

Erfreulich auch, dass wir wieder ein paar „jüngere“ Mitglieder bei der Weihnachtsfeier dabei hatten. Ein schöner Trend, den Abschluss des Jahres gemeinsam zu feiern. Danke für die tollen Feedbacks – wir machen weiter so!!!

 

Wie das halt so ist, nicht alle kamen zum Foto-Termin: Das Stammteam der Sieger-Herren 50 plus von Weiß Blau Fidelio München auf ihrer herrlichen Anlage an der Freischützstraße:
Ov.l.: Christoph Arnowski,Hans Eberharter, Albin Widmen, Richard Hochreuther, Conny Konzack, Ivan Kubasek, Hartmut Kunkel. Sitzend v.l.: Lutz Weigell, Franz Hölzl, Water Reitz. Liegend: Teamchef Christian Saur.
Weitere Fotos findet Ihr in der Bildergalerie
Die Tennis-Herren „50 plus“ von Fidelio wurden Münchner Meister und Aufsteiger
Dieses Bierfass stiftete der Vorstand wohl gerne: Denn die Tennis-Herren „50 plus“ von Weiß Blau Fidelio waren nämlich überraschend Münchner Meister ihrer Klasse und damit Aufsteiger in die Bezirksklasse 1 geworden!
Ein Erfolg, der nicht unbedingt zu erwarten war, aber u.a. durch die Tatsache zustande kam, dass  der Kern des Teams das ganze Jahr über  – auch im Winter – fleißig jene Doppel übte, die im Tennis ab diesem Jahr jeweils pro Spiel drei Punkte einbringen. Und genau das gab bei so manchem „Unentschieden“ nach den Einzeln heuer für die „Herren im besten Alter“ den Ausschlag. Okay, ein Oldie war dabei, aber Conny Konzack, der demnächst schon in Rente geht (und früher Chefredakteur von „bayern tennis“ war…) konnte das ein oder andere Pünkterl ebenso mit einheimsen wie Teamchef Christian Saur, dem bei der Siegerfeier im Club allerhöchster Dank für seine nimmermüden Organisationen und Mails zuteil wurden. Ein Mann, der ja auch die Weiß Blau-Jugend jahrelang selbstlos zu Erfolgen führte. Der 1.Vorstand Charly Moser gratulierte persönlich, das Fass war schnell leer, die Stimmung “voll“  aber die Erinnerungen ewig…
Die Bogenhausener Siegertypen, die das kleine Tenniswunder vollbrachten, bilden beruflich eine repräsentative Mischung aus allen Lebensbereichen:
Christoph Arnowski: Der „Stilvolle“ ist als Moderator im Bayrischen Fernsehen bekannt
Lutz Weigell: „Mr. Durchblick“ (einziger Brillenträger), gibt nie auf, Sieger auch als Wirtschaftsprüfer…
Franz Hölzl: Unüberhörbar Wiener, unverkennbar. Der Linkshänder ist „Platzherr“ bei Fidelio
Richard Hochreuther: Der „Fränkische Turm“ (1.95 m) ist Gemütsmensch & Software-Spezialist
Ivan Kubasek: Kleiner Chaot & Könner. Überrascht schon mal die Mitspieler…(Aus-)Bau-Experte
Walter Reitz: Zigaretten-Fan & „Zitter-Spieler“. Siegt dann meist doch… Vertriebsprofi für Medizin
Wolfgang Arbes: Gute Laune-Gaudi-Genie. Lautsprecher. Frauenversteher & Finanzierungs-Experte
Christian Saur:  Gutmensch, Leisesprecher, aber alles hört auf den Chef! Top Installations-Unternehmer.
Hartmut Kunkel: Nordlicht, Sport-Ass, Urlaubsprofi (wie macht der das nur?) – und passionierter Polizist
Albin Widmann: Unangenehmer (Gegen-)Spieler, angenehmer Zeitgenosse. Musik-Manager.
Rudolf Lang: Wadln wie Wasmeier, Vorhand wie Federer. Sympathikus & Software-Experte (bei BMW).
Norbert Kothuber: „Durazell“ vom Zoll. Ließ Generationen von Tennis-Könner läuferisch verzweifeln…
Stefan Nau: Kumpeltyp & Kämpfer (auch gegen Pfunde..), Rechtshänder & Rechtsanwalt bei BMW.
Hans Eberharter: Zillertaler, Verwandter von Ski-Ass, Weltmeister und Gold-Abfahrer Hans Eberharter
Conny Konzack: Team-Opa, Kosmopolit, schreibt besser als er spielt: Chefredakteur v. Top Magazin München & Autor dieses Artikels

DSC03943DSC03921Am 02. August fand ein Gauditurnier ausschließlich für unsere Jugendlichen statt. Obwohl der Termin nicht optimal war, weil sich leider an diesem Tag schon einige in den Urlaub verabschiedet hatten, trafen doch 10 Teilnehmer auf der Anlage ein. Bei den anschließenden Doppeln wurde darauf Wert gelegt, dass die Jugendlichen, die noch nie miteinander gespielt hatten, zusammen antraten. Selbst ein plötzliches Gewitter konnte den sportlichen Ehrgeiz der Teilnehmer nicht bremsen, sodass anschließend bis 20:00 Uhr weitergekämpft wurde. Nachdem dann vom aktuellen Clubmeister der Grill angeheizt worden war, erfolgte bei Speis und Trank die Nachbetrachtung. Ganz offensichtlich gab es dabei viel zu diskutieren, da die Sitzung erst gegen Mitternacht beendet werden konnte. Es besteht Einigkeit, dass eine Wiederholung des Turniers stattfinden sollte, nicht zuletzt auch, um denjenigen die Chance einer Teilnahme zu ermöglichen, die dieses Mal terminlich verhindert waren. (von Bernd Sens)

Unsere diesjährigen Clubmeisterschaften wurden endlich wieder sehr von unseren Mitgliedern
angenommen. In den Kategorien Herren Einzel, Herren Doppel und Damen Doppel
nahmen 15 Herren, 10 Herren Doppel sowie 3 Damen Doppel teil. In Gruppenphasen
konnte der/die Clubmeister 2014 ermittelt werden.
Clubmeister 2014 wurde Maxi Ehlert in einem spannenden Endspiel gegen Eric Pauker
Clubmeister 2014 im Doppel wurde Alex Schütz/Christoph Keimel sowie Cilly Dittrich/
Renate Reitmeier. Beide Teams wurden in Gruppenphasen ermittelt.
Für das Jahr 2015 wünsche ich mir wieder eine rege Beteiligung und hoffe, dass sich
auch unsere Junioren sowie Damen zu diesem schönen Saisonabschluss überwinden können
Euer Sportwart Klaus Freund

Das Sommerfest am Samstag, 26. Juli war – wie immer – ein voller Erfolg. Ca. 90 Gäste stürzten sich
auf das hervorragend Gegrillte, das gut gekühlte Faßbier und die zahlreichen Salate. Wir bedanken
uns bei den zahlreichen Mitgliedern, die viele leckere Salate und Nachspeisen mitbrachten.
Wiedermal war uns der Wettergott nicht so gewogen. Doch auch der Stark-Regen konnte die
Stimmung nicht trüben. Im Clubhaus fanden die weniger „Wasserresistenten“ einen Platz.
Aber auch geschützt unter den großen „Schirmen“ lief die Party an der Bar weiter.
Dank unserem hervorragenden DJ Herbert wurde noch lange ausgelassen getanzt und gefeiert.
Weitere Fotos findet Ihr in der Bildergalerie

Nach dem tollen Kindertag sind nun die Jugendlichen beim ersten Gauditurnier der Jugend (ab 16 Jahre) dran:

Sa, 02.08.2014 ab 13 Uhr

Doppelturnier mit Zufallsgenerator, also (möglichst) jeder mit und gegen jeden

Zur Anmeldung geht’s hier lang: http://doodle.com/5nxpshadky5et4et

Am 19. Juli fand vormittags unser erstes Kinderturnier mit 21 Teilnehmern statt, Fünf Mannschaften traten unter der Anleitung unseres Jugendwartes Ralf Beckert und unter den Augen der zahlreich erschienener Eltern gegeneinander im Kleinfeld an.

Die Begeisterung der Kinder war unübersehbar.

Ralf wurde tatkräftig unterstützt von den Mitgliedern Klaus Freund, Franz Weinberger und Christian Fehse, der auch weitgehend das anschließende Catering übernahm. Der Renner waren eindeutig die von ihm gegrillten Maiskolben.

Am Ende der Veranstaltung erfolgte natürlich eine Siegerehrung, da es bei diesem Turnier zweifelsfrei nur Sieger gab. Die Kinder erhielten neben einem kleinen Geschenk eine Goldmedaille des TCWBF, welche diese ersichtlich beeindruckte.

Die Veranstaltung wurde auch von den anwesenden Eltern überaus positiv bewertet, wobei natürlich die Frage aufkam, ob eventuell im Herbst nochmals ein gleichartiges Turnier durchgeführt werden könnte.

Einzel ab 9 Uhr, Doppel ab 10 Uhr – Spielpaarung hängen aus

Liebe Mitglieder, die Medenspiele der Saison 2014 sind  beendet, nur unsere
Juniorinnen müssen noch am 31.7. ein Spiel nachholen. Es waren wieder hitzige Partien
und ich möchte mich ganz herzlich für das rießen Engagement unserer Mannschaftsführer
bedanken. Nur durch deren Einsatz konnte die Spiele reibungslos durchgeführt werden
und den gegnerischen Mannschaften unser Verein positiv näher gebracht werden.
Unsere Mannschaften haben folgendermaßen abgeschlossen:
Juniorinnen 18: 5. Platz in der BK1 am letzten Spieltag 31.7. in Forstenried könnte es
noch eng werden 1 Punkt reicht um sicher die Klasse zu halten.
Herren 1: 6. Platz in der BK2 und somit Klasse gehalten
Herren 2: 8. Platz in der KK1 und wohl leider in die KK2 abgestiegen
Herren 30: 2.Platz in der BK2 und somit die Befürchtung in diesem Jahr Leergeld zu zahlen
nicht bestätigt.
Herren 40: 3. Platz in der BK2 und gut gerüstet um im neuen Jahr den Aufstieg anzupeilen
Herren 50: 1. Platz in der BK2 und schon im ersten Versuch aufgestiegen, Gratulation
Damen: 4.Platz in der BK2 somit bestätigt, dass wieder mit unserer Damenmannschaft zu
rechnen ist.
Damen 40: 8.Platz in der BK1 und leider in die BK2 abgestiegen. Vieleicht gelingt uns im
neuen Jahr mit einer Damen 50 ein Neuanfang
Dieses Jahr wurden wir von größeren Verletzungen verschont und ich freue mich schon
zusammen mit den Mannschaftsführern die neue Saison in Angriff zu nehmen.