Archives

  • 2020 (24)
  • 2019 (13)
  • 2018 (14)
  • 2017 (32)
  • 2016 (25)
  • 2015 (33)
  • 2014 (34)
  • 2013 (46)
  • 2012 (1)

Rudi Lang

Liebe Tennisfreunde,

seit gestern, Mo., den 22.6.2020 sind die Umkleiden und die Duschen wieder offen. Bitte beachtet die Hinweise an den Türen zur Umkleide.

  1. Immer nur max. 2 Personen gleichzeitig.
  2. Die Hygienevorschriften der Bay. Staatsregierung fordern in geschlossenen Räumen Mund-/Nasenschutz. Wir denken, das geht beim Duschen eher nicht ;-).
  3. Lüftung immer einschalten.

Beste Grüße

Rudi

… und dann haben wir noch die Küche wieder geöffnet.

Zu beachten ist hier, dass sich gleichzeitig immer nur 1 Person oder Personen aus der selben Hausgemeinschaft in der Küche und im Küchenvorraum aufhalten dürfen. In der Küche dürfen Speisen vorbereitet werden, gegessen wird aber draußen auf der Terrasse und mit Abstand – zu „Fremden“ ;-).

(Die Bay. Staatsregierung fordert in der Küche auch Nasen-/Mundschutz zu tragen. Klingt aber seltsam wenn eh nur 1 Person im Raum sein darf.)

Viele Grüße

Rudi

 

Liebe Mitglieder,

hier noch ein wichtiger Hinweis zur Dokumentationspflicht. Seit Öffnung der Anlage zum Spielbetrieb gilt folgende Corona-Regel, die der BTV mit der Bay. Staatsregierung verhandelt hat:

„Um eventuelle Infektionsketten nachvollziehen zu können, ist eine Dokumentation aller anwesenden Personen auf der Tennisanlage zu gewährleisten. Zu dokumentieren sind: Name, Vorname, Aufenthaltszeitraum, Telefonnummer oder E-Mail. Dies erfolgt entweder elektronisch oder in Papierform. Beim offiziellen BTV-Wettspielbetrieb und bei offiziellen Turnieren ist die Dokumentation der Teilnehmer durch die BTV-Systeme gewährleistet.“

In den ersten beiden Wochen hat diese Dokumentation die TennisCompany für uns, implizit durch die telefonische Platzbuchung, übernommen (Zuschauer und Besucher waren nicht erlaubt). Seit unsere eigene Spiel- und Platzordnung wieder in Betrieb haben, müssen wir selber für die Dokumentation Sorge tragen. Daher gilt folgendes:

  1. Grundsätzlich müssen alle Personen ihren Aufenthalt auf der Anlage selbst dokumentieren.
  2. Spielende Mitglieder machen das, wie üblich, über das Eintragen des Nachnamens und der Mitgliedsnummer im Belegungsbuch. Das gilt jetzt auch für die Belegung über die Warteliste!
  3. Da uns die Kontaktdaten von spielenden Gästen nicht vorliegen, müssen Gäste vor Spielbeginn ihren vollen Namen und ihre Telefonnummer in ein Formular eintragen (Formular liegt an der Belegungstafel aus) und das ausgefüllte Formular in den neuen weißen Briefkasten an der Clubhaus-Eingangstür einwerfen. Diese Prozedur ist aus Datenschutzgründen notwendig. (Datenschutzerklärung für Gäste hängt an der Belegungstafel aus. Einladende Mitglieder müssen ihre Gastspieler darauf hinweisen.)
  4. Besucher, also Personen, die nicht spielen und sich auf der Anlage befinden (dürfte es gemäß der Corona-Regeln eigentlich nicht geben!), müssen ebenfalls das Formular ausfüllen und dabei das Feld „Platz-Nr.“ mit „—“ kennzeichnen und das ausgefüllte Formular in den Briefkasten werfen. (Wir wissen, dass wir mit dieser E-Mail nur unsere Mitglieder erreichen. Daher die Bitte an die Mitglieder, Besucher, die als solche auf der Anlage erkannt werden, in Eigeninitiative auf die Dokumentationspflicht hinzuweisen.

Es ist zu Eurem eigenen Schutz!

Verstöße gegen die Dokumentationspflicht werden durch „Anlagenverbot“ geahndet.

Beste Grüße

Rudi

Liebe Tennis- insbesondere Doppelfreunde,

was in der Woche so schön begonnen hat, muss leider schon wieder eingeschränkt werden. Am 12.5.2020 hat die Staatsregierung zusammen mit dem BTV geklärt und präzisiert: Doppelspiele sind nicht erlaubt!

Es sind zwar nach wie vor max. 5 Personen pro Platz erlaubt aber – nur mit Trainer. Und der ist für die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m verantwortlich. Bei einem Doppel nach Punkten ist das, wenn man ehrlich ist, nicht wirklich möglich.

Bitte haltet euch, wie bisher, auch an diese neue Regel.

Beste Grüße und viel Spaß beim Einzel

Rudi

So liebe Tennisfreunde, es ist so weit, am Montag kann Tennis wieder beginnen. Unsere Anlage ist auch bereit. An der Stelle sei nochmal allen die mitgeholfen haben, unser Anlage fit zu machen, gedankt; die nicht zum Zuge gekommen sind, kann ich auf das Herbst-Ramadama vertrösten.

Bis dahin wird auch die Arbeitsumlageregelung außer Kraft gesetzt. Der erbrachte Arbeitseinsatz ist protokolliert, wird voraussichtlich noch in diesem Jahr verrechnet.

Corona-bedingt gibt es Änderungen am Spielbetrieb ab Montag und nur gültig bis einschließlich 17.5. (Dazu gibt es auch noch eine separate E-Mail des Vorstands):

  1. Die gesamte Anlage darf nur zum Zweck des Tennisspielens benutzt werden. (Wer nicht Tennis spielt hat die Anlage sofort wieder zu verlassen.)
  2. Das Clubhaus darf nur zum Aufsuchen der Toilette betreten werden und auch nur eine/r nach der/m Andere/n.
  3. Duschen und Umkleide sind geschlossen.
  4. Küche und Clubraum sind ebenfalls tabu.
  5. Der Getränkeautomat ist aufgefüllt 🙂 aber außer Betrieb 🙁 .
  6. Bei Regen ist die Anlage zu verlassen (kein unterstellen im oder am Clubhaus und auch nicht im Schuppen gegenüber).
  7. Auf der ganzen Anlage ist die 1,5 m-Abstandsregel zu befolgen.
  8. Bei Zutritt und beim Verlassen der Anlage sowie außerhalb der Tennisplätze muss jeder eine Schutzmaske tragen.
  9. Platzbelegungstafel und Platzbelegungsbuch sind außer Betrieb.
  10. Platzreservierungen und Platzbuchungen nur telefonisch über die Tennis Company (genaueres hierzu in der separat versendete E-Mail des Vorstands).

Damit sich das jetzt nicht jede/r merken muss, gibt es auf der ganzen Anlage entsprechende optische Hinweise.

Diese Regeln gelten erstmal für 1 Woche. Danach wird neu gemischt. Das ist nicht schön aber notwendig. In der Hoffnung, dass wir uns alle daran halten und dass es besser wird, wünsche ich euch einen schönen Tennisstart.

Liebe Grüße

Rudi

Ach noch etwas: Neben den Vorstandsmitgliedern ist Pauli vom Vorstand beauftragt, die Einhaltung der Corona-bedingten Regeln zu kontrollieren. Bitte folgt auch seinen vermutlich einschränkenden Worten. Zuwiderhandlungen müssen wir mit Platzverweis ahnden.

Das wir das nicht alles selber erfunden haben könnt ihr hier https://www.btv.de/de/aktuelles/corona.html nachlesen.

So, nun sind alle Arbeiten vergeben. Dank allen Mitwirkenden und denen die es versucht haben.

Bleibt zu hoffen, dass Tennis bald losgehen kann.

Bis bald

Rudi

Hallo Freunde!

Wir haben es fast geschafft. Küche ist geputzt, Plätze sind fast „bestückt“. Dank den Helfern. Wir haben uns entschlossen, die Netze erst dann aufzuspannen wenn der Spielbeginn in Aussicht ist.

Zu den restliche Arbeiten wird Franziska wieder per E-mail einladen. Ihr könnt‘ es wahrscheinlich gar nicht erwarten ;-).

Beste Grüße

Rudi

 

Also, die Aufgabe der Bestückung unserer Tennisplätze ist jetzt vergeben. 3 Parteien haben sich hierfür gemeldet. Wenn die erste Partei nicht fertig wird, kommt die zweite daran usw.

Leider hat sich noch niemand für die Küche und den Vorraum gemeldet. Neben den Tennisplätzen ist das der zweitwichtigste Platz auf der Anlage! Es macht doch viel mehr Spaß in einer sauberen Küche zu arbeiten. Also bitte meldet euch.

Viel Spaß, leider ohne Tennis und ohne geselliges Beisammensein auf der Club-Terrasse :-(.

Rudi

Hallo liebe Tennisfreunde!

So unsere Außenholzbänke und unsere Holztische und Holzstühle auf der Terrasse sind gestrichen. Dank den Helferinnen und Helfern.

Fa. Clemenza hat nochmal – nach der Frostwoche –  unsere Plätze, sprich Linien,  Instand gesetzt. Pauli hat auch wieder gewalzt. Di auf Mi soll es ja nochmal leichten Bodenfrost haben. Aber ich denke, das macht den Plätzen nichts mehr aus.

Da ich vermute, dass „Gruppenbildung“ weiterhin untersagt bleibt, ist auch unser gemeinschaftliches Ramadama weiterhin nicht möglich. Daher lasst uns die Zeit nutzen, weiterhin in kleinen Arbeitseinsätzen (immer nur genau eine häusliche Gemeinschaft!) unsere Anlage fit zu machen. Jetzt wäre die Küche und der Vorraum zur Küche daran. Franziska Freund wird dazu noch eine Mail versenden. Danach wäre die Tennisplätze an der Reihe: Säubern der Bodensprinkler und der Drainagerinnen mit Bestückung der Plätze mit Netzen, Bänken und allem was sonst noch dazu gehört. Auch hierzu wird Franziska per Mail einladen. Ich bitte euch, meldet euch erst nach Erhalt der E-Mail (bei mir per Telefon, WhatsApp oder per E-Mail an anlagenwart@tcwbf.de). Den Vergabestatus der Arbeiten werde ich über unsere Home-Page berichten.

Übrigens, die Möglichkeit, die Arbeitsumlage abzuarbeiten, wird das ganze Jahr über geben. Ein gemeinsames Frühjahrs-Ramadama vermutlich nicht mehr.

Also, nicht verzagen, Rudi fragen :-).

 

Hallo liebe Tennisfreunde!

Seit der Instandsetzung durch die Fa. Clemenza sind jetzt 10 Tage vergangen. Aufgrund des Nachtfrostes mussten wir das Wasser für die Sprinkler wieder absperren und auch das Walzen hat Pauli eingestellt. Wer schon auf der Anlage war, wird sicher bemerkt haben, dass die Linien auf fast allen Plätzen hochstehen. Ich habe heute mit Herrn Clemenza telefoniert, der mir versicherte, das sei kein Problem. Wir werden am Freitag das Wasser wieder aufdrehen, die Linien eindrücken und walzen. Das sollte die Problematik beheben.

Am 19.3.2020 wurden noch beide Abwasserkanäle auf unserem Parkplatz von Wurzelwerk befreit. Das Regenwasser sollte nun wieder zügig ablaufen.

Letzen Samstag war unser Gärtner auf der Anlage und hat die Büsche zugeschnitten. Als nächstes wird er die Plätze außen herum „freischneiden“ und den Fußweg zum Clubhaus wieder Instand setzen.

Bleibt zu hoffen, dass wir unsere Anlage bald wieder benützen können.

Beste Grüße und bleibt munter

Rudi